Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 21. Januar 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
   Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite
   
   Artikel 1-13 / 13
   
Fussball-WM in Brasilien: Mit welchen Reiseinfektionen ist zu rechnen
Die Fussball-WM und die Olympischen Sommerspiele 2016 finden in Brasilien statt. Weit über eine Million zusätzliche internationale Sport-Touristen werden bei den beiden Grossanlässen erwartet. Welchen Reiseinfektionen die Sport-Touristen exponiert sind, untersuchte eine Studie im CID anhand von Daten aus dem GeoSentinel Surveillance Network.
Clin Infect Dis. 2014;58:1347-1356. , Wilson ME et al.

Metaanalyse: Capsaicin-Pflaster bei neuropathischen Schmerzen
Eine aktuelle Metaanalyse bestätigt die Wirksamkeit der topischen Anwendung von hochdosiertem Capsaicin (Peperoni-Alkaloid) als Pflaster bei chronischen Schmerzen einer Postzosterneuralgie oder einer HIV-assoziierten Neuropathie.
Clin J Pain. 2014;30(4):286-94. , Mou J et al.

HIV: Aktualisierte Leitlinien der IAS-USA zur ART beim Erwachsenen
Die International Antiviral Society-USA (IAS-USA) publizierte eine aktualisierte Fassung ihrer Leitlinien zur antiretroviralen Therapie (ART) HIV-positiver Erwachsener. Eine der wichtigsten Änderungen gleich vorweg: Nachdem es in den letzten Leitlinien von 2010 noch hiess, erst bei höheren CD4-Werten zu starten, sollen nun möglichst alle erwachsenen HIV-Patienten therapiert werden, unabhängig von den CD4-Werten.
JAMA. 2012;308:387-402. , Thompson MA et al.

HIV-Initialtherapie: Dreierkombination vs. Viererkombination
Die Autoren verglichen die Wirksamkeit und Sicherheit einer Viererkombination (Zidovudin, Lamivudin, Efavirenz, Abacavir) gegenüber einer Dreierkombination (selbes Regime ohne Abacavir) bei der Initialtherapie einer HIV-1-Infektion.
JAMA 2006;296:769-781 , Gulick RM et al

HIV-Therapie beim Erwachsenen: Neue Leitlinien 2006
Die Inernational AIDS Society-USA hat in der aktuellen Ausgabe des JAMA ein Update zur HIV-Therapie beim Erwachsenen veröffentlicht. Die wichtigsten Punkte sind hier zusammengefasst.
JAMA 2006;296:827-843 , Hammer SM et al

HIV-Infektion: HAART seit einer Dekade im Einsatz - eine Trendanalyse
Die hochacktive antiretrovirale Therapie (HAART) bei HIV-Infektion ist vor einem Jahrzehnt in Europa und Nordamerika eingeführt worden. Eine im Lancet publizierte Analyse untersuchte nun die Trends bezüglich Patientencharakteristika, Therapieansprechen und Kurzzeitprognose unter HAART.
Lancet 2006;368:451-458 , The Antiretroviral Therapy (ART) Cohort Collaboration

AIDS-assoziiertes Kaposi-Sarkom: prognostischer Index für Mortalität
Bei HIV-Infizierten gilt das Kaposi-Sarkom (KS) als AIDS-definierende Erkrankung. Trotz Einführung und guter Erfolge der HAART (Highly Active Anti-Retroviral Therapy) bleibt das KS bei der HIV-1 Infektion keine Seltenheit. Stebbing und Kollegen entwickelten ein einfaches Modell zur Beurteilung des Mortalitätsrisikos, basierend auf klinischen Faktoren zum Zeitpunkt der KS-Diagnose.
Lancet 2006;367:1495-1502 , Stebbing J et al

Hochaktive antiretrovirale Therapie (HAART) bei HIV
Fundierte Daten über die Wirksamkeit der HAART bei HIV sind rar. Surrogatendpunkte und zu kurze Beobachtungszeiten waren studienlimitierend und ein Placebovergleich war ethisch nicht vertretbar. Die Autoren untersuchten hier die Wirksamkeit der HAART über einen längeren Zeitraum.
Lancet 2005;366:378-384 , Sterne et al

Pegyliertes Interferon plus Ribavirin bei HIV-Patienten mit HCV-Infektion
Die Prävalenz einer Hepatitis C-Virus (HCV) Coinfektion bei HIV-Patienten ist hoch. Die APRICOT-Studie (AIDS Pegasys Ribavirin International Coinfection Trial) hat die Effektivität und Sicherheit der Kombination pegyliertes Interferon / Ribavirin bei HIV-Patienten mit einer chronischen HCV-Infektion untersucht.
NEJM 2004;351:438-450 , F. J. Torriani et al

HIV: Emtricitabin versus Stavudin in der Kombinationsbehandlung
Emtricitabin ist ein neuer, einmal täglich einzunehmender Hemmer der Nucleosid Reversen Transkriptase (NRTI) mit grosser anti-HIV-Potenz. Eine im JAMA publizierte Studie hat diese Substanz mit Stavudin bezüglich Sicherheit und Effektivität in der Kombinationsbehandlung mit Didanosin und Efavirenz verglichen.
JAMA 2004;292:180-189 , M. S. Saag et al

CD4-Zellzahl > 200: Therapieziel für HIV infizierte mit fehlendem Therapieansprechen auf 3 antiretrovirale Substanzen
Die aktuelle Ausgabe des Lancet widmet sich vollumfänglich dem Thema HIV respektive AIDS in Hinsicht auf die in diesem Monat in Bangkok durchgeführte internationale AIDS-Konferenz.
Lancet 2004;364:51-62 , The PLATO Collaboration

HIV: Der Effekt einer alternierenden antiretroviralen Therapie
Die antiretrovirale Therapie erfolgt üblicherweise kontinuierlich. Gemäss ersten Studien könnte eine abwechslungsweise verabreichte Therapie mit zwei unterschiedlichen Medikamentencocktails zu einer zusätzlichen Suppression des viral loads führen. Ob dem so ist wurde in der folgenden spanisch-argentinischen Studie untersucht.
Ann Intern Med 2003;139:81-89 , J. Martinez-Picado et al

Enfuvirtid bei HIV-Infektion
Der sogenannte Fusionshemmer Enfuvirtid (Fuzeon®) verhindert den Eintritt des HI-Virus in die Wirtszelle und hat somit einen anderen Wirkungsmechanismus als die klassischen antiretroviralen Medikamente. Eine randomisierte Studie hat den Effekt von Enfuvirtid auf die Virusreplikation und den Immunstatus von HIV-Patienten evaluiert.
NEJM 2003;348:2186-2195 , A. Lazzarin et al

 
 Artikel 1-13 / 13    Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Chirurgie
Dermatologie
Endokrinologie
Ernährung
Gastroenterologie
Gynäkologie
Hämatologie
Infektiologie
Bewegungsapparat
Blut
Haut
Herz-Kreislauf
HIV
Asymptomatische Infektion
Symptomatische Infekte
Magen-Darm
ORL
Respirationstrakt
Urogenitaltrakt
ZNS
Innere Medizin
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie
Onkologie
Ophthalmologie
ORL
Pädiatrie
Psychiatrie
Respirationstrakt
Sportmedizin
Urologie-Nephrologie

 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1