Dihydroartemisinin effektive Therapiealternative bei Malaria falciparum
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 27. Januar 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Dihydroartemisinin effektive Therapiealternative bei Malaria falciparum

Auf Artemisinin basierende Medikamenten-Kombinationen scheinen beim multiresistenten Malariaerreger Plasmodium falciparum eine der wenigen Therapieoptionen zu sein.

Smithuis und Kollegen haben Dihydroartemisinin-Piperaquin mit dem heute von Experten empfohlenen Artesunat-Mefloquin in einer randomisierten Studie in Burma verglichen.

 

652 mindestens ein Jahr alte Kinder und Erwachsene mit einer umkomplizierten Malaria falciparum wurden in die randomisierte Studie eingeschlossen. Sie erhielten während 3 Tagen entweder 6.3/50 mg/kgKG Dihydroartemisinin-Piperaquin oder 12/25 mg/kgKG Artesunat-Mefloquin. Die Therapie wurde in beiden Gruppen entweder überwacht oder nicht überwacht. Primärer Endpunkt war ein parasitologisches, PCR-bestätigtes Therapieversagen nach 42 Tagen.

 

Zunehmende Parasitämien waren bei lediglich 2 Patienten nachweisbar; ein Therapieversagen zeigte sich bei 0.6% unter Dihydroartemisinin-Piperaquin und bei 0% unter Artesunat-Mefloquin. Die Medikamentenspiegel waren in den überwachten und nicht überwachten Therapiegruppen vergleichbar. Gametocytämien am Tag 7 waren in der Artemisiningruppe häufiger als in der Mefloquingruppe (10% vesus 2%).

 

Konklusion der Autoren: Dihydroartemisinin-Piperaquin ist eine hoch effektive und preisgünstige Therapie der multiresistenten Malaria falciparum. Verträglichkeit und Therapieadhärenz haben sich in dieser Studie als sehr gut erwiesen. Dihydroartemisinin-Piperaquin scheint bei multiresistenter Malaria falciparum eine gute Alternative zu Artesunat-Mefloquin zu sein.

Lancet 2006;367:2075-2085 - Smithuis F et al

26.06.2006 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Hämatologie
Infektiologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1