Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 24. Januar 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Review: Neuraminidasehemmer bei Kindern

Die systematische Review und Metaanalyse ging der Frage nach, wie effektiv die Neuraminidasehemmer Oseltamivir und Zanamivir zur Behandlung und Prävention der saisonalen Grippe bei Kindern sind.

Medline und Embase sowie Studienregister und Datenbanken von der Industrie wurden nach randomisierten, kontrollierten Studien durchsucht, welche den Effekt von Neuraminidasehemmern bei unter 12-jährigen Kindern mit bewiesener oder klinisch vermuteter saisonaler Grippe untersuchten. Primäre Endpunkte waren die Dauer bis zur Heilung bei Infizierten und die Grippeinzidenz bei Kindern, welche mit infizierten Personen im gleichen Haushalt zusammenlebten.

 

Die Autoren identifizierten 4 randomisierte Studien (1'243 Kinder) zur Evaluation der Therapie mit Neuraminidasehemmern und drei Studien (863 Kinder) zur Untersuchung der Effektivität zur Grippeprophylaxe. Keine der Studien testete den Erfolg anhand der neuen H1N1-Grippe. Die Einnahme von Neuraminidasehemmern resultierte in einer Reduktion der Dauer bis zum Verschwinden der Symptome oder zur Rückkehr zur Normalität von 0.5 bis 1.5 Tagen. Eine statistische Signifikanz zeigte sich nur bei 2 der Studien. Die 10-tägige Prophylaxe mit Neuraminidasehemmern reduzierte die Grippeinzidenz um 8%. Die Asthmaexazerbationsrate wurde gemäss einer Studie mit Oseltamivir nicht reduziert. Antibiotika wurden durch die Verabreichung von Neuraminidasehemmern nicht seltener verschrieben. Die Verträglichkeit von Zanamivir war gut, unter Oseltamivir mussten die Kinder relativ häufig erbrechen (number needed to harm = 20).

 

Konklusion der Autoren: Neuraminidasehemmer haben bei Kindern bezüglich Symptomdauer und Transmissionen der Grippe lediglich einen bescheidenen Nutzen. Der Effekt auf schwere Komplikationen und bei der Schweinegrippe konnte nicht beurteilt werden.

 

Link zur Studie

BMJ 2009;339:b3172 - Shun-Shin M et al

12.08.2009 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Infektiologie
Pädiatrie
Respirationstrakt
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1