Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 21. Januar 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Impfung gegen Rotaviren effektiv und sicher

Das Rotavirus ist der häufigste bekannte Versursacher einer Diarrhoe bei Kleinkindern. Wegen gehäuft aufgetretenen Invaginationen wurde ein dagegen bestehender Impfstoff bereits vor Jahren vom Markt genommen. Eine randomisierte Studie hat nun einen neuen abgeschwächten Lebendimpfstoff auf Effektivität und Sicherheit geprüft.

Über 63'000 Kinder aus elf lateinamerikanischen Ländern und Finnland wurden in eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie eingeschlossen. Im Alter von 2 und 4 Monaten erhielten die kleinen Patienten entweder je eine orale Dosis des attenuierten G1P[8]HRV-Impfstoffes (n=31'673) oder Placebo (n=31'552). Endpunkte waren Gastroenteritiden, eingeteilt nach Schwere (20-Punkte Vesikari Skala), Effektivität (an 20'000 Kindern gemessen) und Nebenwirkungen, vor allem Invaginationen.

 

Die Effektivität der Impfung gegen schwere Rotavirus-Gastroenteritiden und damit zusammenhängende Hospitalisationen betrug 85% (p<0.001 versus Placebo) und erreichte 100% für sehr schwere Rotavirus-Erkrankungen. Hospitalisationen aufgrund irgend einer Diarrhoe-Ursache konnten durch die Impfung um 42% reduziert werden (29% versus 53% unter Placebo, p<0.001). Die Anzahl aufgetretener Invaginationen innerhalb eines Monats nach Impfung betrug in der Impfgruppe 6, in der Placebogruppe 7.

 

Konklusion der Autoren: Die orale G1P[8]HRV-Impfung schützt effizient und sicher vor schweren Rotavirus-bedingten Gastroenteritiden und reduziert die Diarrhoe-assoziierte Hospitalisationsrate hoch signifikant.

 

Link zur Studie

NEJM 2005;354:11-22 - GM Ruiz-Palacios et al

09.01.2006 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Gastroenterologie
Infektiologie
Pädiatrie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1