HIV-Therapie: Etravirin bei vorbehandelten Patienten
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 12. August 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

HIV-Therapie: Etravirin bei vorbehandelten Patienten

Zwei grosse Phase III-Studien (DUET-1 und -2) haben die Wirksamkeit und Sicherheit von Etravirin (TMC125), ein Nicht-Nukleosid-Reverse-Transkriptase-Inhibitor (NNRTI), in Kombination mit dem Proteasehemmer (PI) Darunavir bei HIV-Patienten mit NNRTI-Resistenz und PI-Mutationen untersucht.

Etravirin ist in der Schweiz und weltweit lediglich im Rahmen von Studien oder eines "compassionate use"-Programms erhältlich.

 

In DUET-1 wurden 612 HIV-Patienten (304 in der Etraviringruppe und 304 in der Placebogruppe) und in DUET-2 591 HIV-Patienten eingeschlossen (295 in der Etraviringruppe und 296 in der Placebogruppe). Alle Patienten erhielten zusätzlich zweimal täglich Darunavir (600 mg) plus Ritanovir (100 mg) und ein NRTI sowie optional Enfuvirtid. Primärer Endpunkt in beiden Studien war eine Viruslast <50 Kopien/ml nach 24 Wochen.

 

In DUET-1 hatten nach 24 Wochen signifikant mehr Patienten in der Etraviringruppe eine Viruslast unter der Nachweisgrenze (Viruslast < 50 Kopien/ml), im Vergleich zur Placebogruppe (56% vs. 39%, p=0.005). In DUET-2 waren es entsprechend 62% im Etravirinarm vs. 44% im Placeboarm (p=0.0003). In DUET-1 brachen 42 Patienten im Etravirinarm und 56 im Placeboarm die Behandlung wegen Nebenwirkungen ab; in DUET-2 waren es 51 mit Etravirin gegenüber 73 mit Placebo. Das Nebenwirkungsprofil von Etravirin war in beiden Studien mit Placebo vergleichbar.

 

Konklusion der Autoren: Sowohl in DUET-1 als auch in DUET-2 führte die 24-wöchige Therapie mit Etravirin bei vorbehandelten Patienten gegenüber Placebo zu einer besseren Virussupression bei vergleichbarem Nebenwirkungsprofil.

Lancet 2007;370:29-38/39-48 - Madruga JV et al/Lazzarin A et al

10.07.2007 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Infektiologie
Artikel zum Thema

medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1