Daptomycin versus Standard-Antibiose bei Staphylokokkus aureus Bakteriämie und Endokarditis
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 27. Januar 2022
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Daptomycin versus Standard-Antibiose bei Staphylokokkus aureus Bakteriämie und Endokarditis

Die Autoren einer im NEJM publizierten, randomisierten Studie haben eine neue antibiotische Strategie gegen die Standardbehandlung bei Staphylokokkenbakteriämie mit oder ohne Endokarditis untersucht.

246 Patienten mit einer Staphylokokkus aureus Bakteriämie mit oder ohne Endokarditis wurden in die randomisierte Studie eingeschlossen. Sie erhielten intravenös täglich entweder 6 mg Daptomycin pro kgKG oder initial niedrig dosiert Gentamycin plus entweder ein Penicillin oder Vancomycin. Primärer Endpunkt war der Therapieerfolg 42 Tage nach Ende der Therapie. Die Analyse war darauf ausgelegt, zu zeigen, dass Daptomycin der Standardbehandlung nicht unterlegen ist.

 

Nach 42 Tagen waren in der Daptomycingruppe 44.2% der Patienten erfolgreich behandelt, in der Standardtherapiegruppe 41.7%.  Die Erfolgsraten waren ähnlich für Subpopulationen mit komplizierter Bakteriämie, mit rechtsseitiger Endokarditis und MRSA-Infektion. Wie bei den mit Vancomycin behandelten Patienten zeigten sich auch unter Daptomycin vermehrt mikrobiologische Resistenzen. Nebenwirkungen traten unter der Standardtherapie mehr auf, der Unterschied war statistisch allerdings knapp nicht signifikant (17% versus 8%). Eine renale Dysfunktion war in der Daptomycingruppe signifikant seltener nachweisbar (11% versus 26.3% unter Standardtherapie).

 

Konklusion der Autoren: Bei S. aureus Bakteriämie und Endokarditis ist Daptomycin zumindest gleich effektiv wie die Standardantibiose.

 

Link zur Studie

NEJM 2006;355:653-665 - Fowler VG et al

17.08.2006 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Infektiologie
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1