Leaderboard

Sie sind hier: Home 19. November 2017
Suchen
tellmed.ch
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Nahrungsmittelintoleranz Nahrungsmittelallergie
Trockene Haut
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
e-Learning
Radiologie-Quiz
Röntgenfall des Monats
EKG-Quiz
Labor-Quiz
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Aktuelle Themen

Praxishilfen
Laborwerte, Umrechnungen, Risikoscores
mehr >>
Kongresskalender
Tragen Sie hier Ihre Veranstaltung ein
mehr >>
Röntgenfall des Monats
Geben Sie Ihre Diagnose ab!
mehr >>
Journal Screening
Zusammenfassung von aktuellen, klinisch relevanten Publikationen aus der internationalen Fachliteratur
mehr >>

 


 
Journalscreening

Vergleich von NSAIDs mit Antibiotika bei unkompliziertem Harnwegsinfekt bei Frauen
Eine in der Schweiz in Allgemeinpraxen durchgeführte Studie verglich Diclofenac mit Norfloxacin bei Frauen mit unkompliziertem Harnwegsinfekt. Diclofenac war dem Antibiotikum hinsichtlich Verbesserung der Beschwerden unterlegen und war verbunden mit einer höheren Rate von Nierenbeckenentzündungen.

Frühstücksgewohnheiten stehen im Zusammenhang mit Arterioskleroserisiko
Die Frühstücksgewohnheiten lassen offensichtlich Rückschlüsse über das Arterioskleroserisiko zu. Personen, die kein Frühstück zu sich nehmen weisen ein erhöhtes Risiko für Arteriosklerose auf im Vergleich zu Personen, die ausgiebig frühstücken.

Kein erhöhtes Sterberisiko nach Hormonersatztherapie.
Im Jama wurden kürzlich neue Daten zu den Women's Health Initiative Studien publiziert. Über eine Beobachtungsdauer von 18 Jahren zeigte die Hormonersatztherapie kein erhöhtes Sterberisiko im Vergleich zu Placebo.

Mehr »
 
Presse

Komplementärmedizin wird weiterhin vergütet.
Ärztliche Leistungen der antroposophischen Medizin, der traditionellen chinesischen Medizin, der Homöopathie, der Phytotherapie und der Akupunktur werden weiterhin von der obligatorischen Krankenkasse vergütet.
Mediscope

Bund lanciert Förderprogramm zur Interprofessionalität im Gesundheitswesen
Das BAG lanciert das Förderprogramm "Interprofessionalität im Gesundheitswesen". Das Programm entstand im Rahmen der Fachkräfteinitiative des Bundesrates, mit der das inländische Potential an Fachkräften besser ausgeschöpft werden soll.

Berner Inselspital lanciert erste klinische Studie für neue Immuntherapie bei akuter myeloischer Leukämie
Leukämie-Stammzellen sind resistent gegen die meisten vorhandenen Krebstherapien. Am Berner Inselspital wird nun erstmals ein neuer Antikörper in einer klinischen Studie untersucht, der im Tiermodell erfolgreich Tumorzellen blockiert.

Mehr »

Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Ars Medici 22/2017

Akne, Depression, Milch, Probiotika, Sturz

mehr >>

 

Psychiatrie&Neurologie

5/2017

Schlafstörungen, Morbus Parkinson, Psychosomatik

mehr >>

der informierte @rzt 9/2017

Osteoporose, Hyperparathyreoidismus, Kopfschmerzen Hypertonie

mehr >>

 

info@gynäkologie 4/2017

Deszensusoperation, Blasenschmerz, Zika Virus, Antibiotikaresistenz

mehr >>

 

info@onkologie 4/2017

Bronchialkarzinom, Lymphome, SAKK Studien

mehr >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1